Logo Christliches Gymnasium Jena

Kunstunterricht am anderen Ort

Am Montag trafen sich die Schülerinnen und Schüler der beiden 10. Klassen mit Frau Schrade zum Kunstunterricht der besonderen Art. Die Abschlussstunden des Schuljahres sollten nicht im Klassenraum, sondern in der Trafostation in der Nollendorferstraße stattfinden, wohin der Förderverein "Ein KUNSTHAUS für JENA e.V." im Rahmen der Ausstellungsreihe "Depotkunst ans Licht" alle Kunstinteressierten einlädt. 

14 Künstler und Künstlerinnen mit Wurzel in Jena nehmen in ihren Werken Bezug zu den Bildern aus dem Depot der Kunstsammlung Jena, die seit Anfang Mai in der Stadtkirche zu sehen sind.

Im Laufe der dreiwöchigen Ausstellungszeit finden zudem verschiedene begleitende Veranstaltungen in der Trafostation statt: zwei Keramikworkshops, einen Diskussionsabend mit Prof. Wolfgang Ullrich und dazu Musik von Tim Helbig, ein Atelierfühstück, einen Kurzfilmabend (neu im Programm am 21.06. 20 Uhr) und mehrere Konzerte. Das genaue Programm ist im Flyer einzusehen.

Weitere Informationen findet man unter: ein-kunsthaus-fuer-jena.de

Unsere Schülerinnen und Schüler staunten über die Kreativität der Jenaer Künstlerinnen und Künstler und überzeugten selbst mit fachmännischen Bildinterpretationen. Ein gelungener Nachmittag, der wieder gezeigt hat, dass das Lernen am anderen Ort Jugendliche zu besonderen Leistungen motviert.