Logo Christliches Gymnasium Jena

Entspannt durchs Abitur...

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, am Montag starten eure ersten Abi- Klausuren, da hat doch niemand ein Ohr für Entspannung, im Gegenteil: die Aufregung ist eher recht groß… 

Den Druck, den man bei Prüfungen verspürt kann man nicht einfach abstellen, aber er kann auch motivierend wirken und euch in einen erhöhten Aufmerksamkeitszustand versetzen. Da man diesen Zustand ein paar Stunden aushält, ist sicher gut vorstellbar, wie anstrengend das für euren Körper ist. Um die Anspannung nach der Prüfung wieder abzubauen, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten: ein langer Spaziergang, ein Gespräch mit einem guten Freund, ein entspannendes Schaumbad, Herumalbern mit der Freundin, sich von den Eltern mit einem leckeren Essen verwöhnen lassen, ein Schläfchen auf der Couch, eine Unterhaltung mit Gott im Raum der Stille oder: einfach auf sportliche Weise Dampf ablassen. 

Lassen wir es ruhig angehen... Die Übungen die ihr in diesem Video seht sind eine Mischung aus Yoga, Dehnung, Kräftigung und Entspannung. Sie dienen vor allem dazu den Körper nach dem langen Sitzen auf behutsame Weise zu strecken und wiederzubeleben. Einige eignen sich gut als Ruhe- und Entspannungsübung am Morgen vor der Prüfung (Wichtig: nicht mehr in Buch und Hefter schauen, sondern sich nur auf die Übungen konzentrieren!). Andere kommen dem Körper durch Dehnung und Kräftigung nach dem stundenlangen Schulbankdrücken zugute.

Da diese Übungen aus dem Sportunterricht hinlänglich bekannt sind, habe ich sie diesmal nicht kommentiert. Sie stellen nur eine kleine Auswahl dar und sind als Anregung zum Weitermachen gedacht. Man muss sie auch nicht alle auf einmal absolvieren. Drei bis vier Übungen, die zu eurem täglichen Morgenritual werden, sind ein guter Anfang…

Und jetzt heißt es: Daumen drücken für ein gelungenes Abitur- ich wünsche euch dazu viel Glück und Erfolg, tschakka, ihr schafft das!!!

Eure Grit Nafe

Und hier geht’s zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=HumN9nSaz4A